Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


birnen:dr._lucius

Dr. Lucius

Doppelnamen: Minister Dr. Lucius

Herkunft: Deutschland; Leipzig um 1880; benannt nach einem preußischen Landwirtschaftsminister

Frucht: mittelgroß; kegel- bis glockenförmig; Grundfarbe hellgrün, später hellgelb; Deckfarbe fehlt; Kelchgrube flach, flächig berostet; Kelchblätter aufrecht, teilweise zurückgeschlagen; Stiel dick, braun; leichte Stielgrube, teilweise flächig berostet; Schale teilweise netzartig berostet; auffällige Rostpunkte

Geschmack und Eignung: süß, leicht aromatisch; etwas grobzellig, saftig; Schale fein; Tafel- und Wirtschaftsbirne;

Reife: Sommerbirne, Herbstbirne

Pflückreife: Mitte September

Genussreife: September bis Oktober

Blühzeitpunkt: mittel

Sortenfotos:


Sortenbeschreibung und Fotos: C. HOLLER (2005- 2008), Projekt „Sortengarten Burgenland“ im Rahmen der „Sonstigen Maßnahmen der Entwicklung des ländlichen Raumes“ im Auftrag des Naturschutzbund Burgenland.

Die Verwendung der Texte und Fotos ist nur mit ausdrücklicher Zustimmung des Autors erlaubt.

birnen/dr._lucius.txt · Zuletzt geändert: 2013/03/01 08:26 von verena

Seiten-Werkzeuge

Foerderlogoleiste
http://ec.europa.eu/agriculture/rurdev/index_de.htm