Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


birnen:herbstforellenbirne

Herbstforellenbirne

Doppelnamen: Forellenbirne

Herkunft: vermutlich Frankreich vor 1670

Frucht: mittelgroß; kegelförmig bis glockenförmig; unregelmäßig; Grundfarbe grün, später gelb; Deckfarbe hellrot gefleckt bis geflammt (0-2/3); Kelchgrube flach, flächig berostet; Kelchblätter aufrecht, teilweise zurückgeschlagen; Stiel dünn, lang, gebogen; Stielgrube fehlt, Fleischwulst; Schale teilweise netzartig berostet; Schalenpunkte rot umhöft

Geschmack und Eignung: süß- säuerlich; aromatisch; schmelzend, saftig; Tafel- und Wirtschaftsbirne

Reife: Herbstbirne

Pflückreife: Ende September

Genussreife: Oktober bis November

Wuchsstärke: mittelstark

Blühzeitpunkt: spät

Ertragsbeginn auf Hochstamm (stark wachsende Unterlage): mittel

Sortenfotos:


Sortenbeschreibung und Fotos: C. HOLLER (2005- 2008), Projekt „Sortengarten Burgenland“ im Rahmen der „Sonstigen Maßnahmen der Entwicklung des ländlichen Raumes“ im Auftrag des Naturschutzbund Burgenland.

Die Verwendung der Texte und Fotos ist nur mit ausdrücklicher Zustimmung des Autors erlaubt.

birnen/herbstforellenbirne.txt · Zuletzt geändert: 2013/02/28 16:46 von verena

Seiten-Werkzeuge

Foerderlogoleiste
http://ec.europa.eu/agriculture/rurdev/index_de.htm