Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


birnen:neuberger_kochbirne

„Neuberger Kochbirne“

Arbeitsname

Herkunft: Neuberg (Bezirk Güssing)

Frucht: klein bis mittelgroß; kugelig; Grundfarbe hellgrün; Deckfarbe verwaschen rotviolett; Kelchgrube flach, flächig berostet; Kelchblätter kurz, zurückgeschlagen; Stiel braun, mittellang; Stielgrube fehlt, meist Fleischwulst, flächig berostet; Schale flächig berostet (3/4-4/4); Schalenpunkte zahlreich, als dunklere Flecken im Rost; Fleisch wird beim Kochen rötlich

Geschmack und Eignung: säuerlich, leicht herb, grobzellig; Mostbirne, Kochbirne

Reife: Herbstbirne, Winerbirne

Pflückreife: Mitte Oktober

Verwertung: bis Dezember

Sortenfotos:


Sortenbeschreibung und Fotos: C. HOLLER (2005- 2008), Projekt „Sortengarten Burgenland“ im Rahmen der „Sonstigen Maßnahmen der Entwicklung des ländlichen Raumes“ im Auftrag des Naturschutzbund Burgenland.

Die Verwendung der Texte und Fotos ist nur mit ausdrücklicher Zustimmung des Autors erlaubt.

birnen/neuberger_kochbirne.txt · Zuletzt geändert: 2013/03/01 08:19 von verena

Seiten-Werkzeuge

Foerderlogoleiste
http://ec.europa.eu/agriculture/rurdev/index_de.htm